Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zeichen und Wunder ?! – Neue Perspektiven auf die Wundererzählungen der Bibel

2. Juli | 09:30 - 16:00

30€ (einschl. Mittagsimbiss) Ermäßigung auf Anfrage

Ökumenischer Fachtag Bibel 2022

Das ökumenische Netzwerk Bibel Niedersachsen lädt Bibelinteressierte und Bibelengagierte nach Hannover ein – zur Begegnung und zur gemeinsamen Arbeit mit der Bibel.

Auf ein Wunder hoffen. Aber an Wunder glauben?

Wer kennt nicht das Hoffen auf ein Wunder, auf das Ende des Schreckens oder den Wandel einer ausweglosen Situation! Gleichzeitig herrscht große Skepsis: Was mag an Wundererzählungen dran sein? Wie können die alten jüdisch-christlichen Überlieferungen heute ihre Kraft entfalten?

Beim diesjährigen Fachtag Zeichen und Wunder?! führt die Neutestamentlerin Prof‘in Dr. Susanne Luther aus Göttingen in biblische Wundererzählungen und neue Interpretationsmöglichkeiten ein.  In Austauschrunden und musikalischer Resonanz wird das Thema aktualisiert und vertieft. Um einen kritischen Blick auf Norm und Gesundheit geht es am Nachmittag.

Wir wünschen uns – biblisch gestärkt und theologisch angeregt – eine gute ökumenisch offene Gemeinschaft mit Impulsen für unser Leben.

ALLES AUF EINEN BLICK:     Info-Karte | Fachtag Bibel 2022 (PDF-Download)

Die max. Gesamtzahl der Teilnehmenden ist fast erreicht. (s.u.)

Programm

09:30 Uhr           Ankommen & Stehkaffee

10:00 Uhr           Begrüßung

10:15 Uhr           Short Lecture I

10:15 Uhr           Neutestamentliche Wundererzählungen – neue Zugänge und Perspektiven 

10:15 Uhr           Professorin Dr. Susanne Luther, Göttingen

11:00 Uhr           Künstlerische Resonanz | Marina Baranova, Klavier

11:15 Uhr            Fünf „Lesebrillen“ im Test – Erprobungen an Bistrotischen

12:30 Uhr           Mittagsimbiss – Austausch – Begegnungen – Infotische

13:30 Uhr           Am Teich Bethesda (Joh 5,1-9a) Bibliolog in großer Runde | Gregor Branahl, Hannover

13:30 Uhr           – Kaffeepause –

14:30 Uhr          Short Lecture II

14:30 Uhr          Gesund? Unversehrt? Gerettet? – Disability Studies als Zugang zu biblischen Heilungswundern

14:30 Uhr          Professorin Dr. Susanne Luther, Göttingen

14:30 Uhr         – Gespräch in Gruppen –

15:15 Uhr          Künstlerische Resonanz und Improvisation zum Thema Wunder | Marina Baranova, Klavier

15:15 Uhr                  —–

15:15 Uhr          Ausblicke und Verabredungen

16:00 Uhr          Reisesegen  – Ende der Veranstaltung

Mitwirkende:

Prof‘in Dr. Susanne Luther | Neutestamentlerin – Universität Göttingen; Marina Baranova | Komponistin und Pianistin – aus Charkiw/Ukraine stammend, heute in Hannover lebend; Gregor Branahl | Bibliologleiter – Hannover u.a.m.

Leitungsteam:

PD Dr. Christian Schramm | Bibel im Bistum Hildesheim; Steffen Marklein| Bibelpastor Ev.-luth. Landeskirche Hannovers; Birgit Berg | Pastorin für Online-Angebote; Peter Kuhlmann, Theologe; Cornelia Renders, Diakonin und Spiritualin

Veranstaltet vom Ökumenischen Netzwerk Bibel Niedersachsen

Unterstützt von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und dem Bistum Hildesheim

Ort:  Tagungshaus St. Clemens,  Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover

Kosten: TN-Beitrag 30 € (einschl. Mittagsimbiss) Ermäßigung auf Anfrage

Kontakt:  Kontakt@netzwerk-bibel.de | 015128831561 | 0511-1241-447

Anmeldung: www.netzwerk-bibel.de

Verlängerter Anmeldeschluss  war der 18. Juni! 

Kurzentschlossene versuchen wir trotzdem noch aufzunehmen. Für unsere Planung bitte weiterhin mit dem digitalen Anmeldeformular anmelden!

Die max. Gesamtzahl der Teilnehmenden ist fast erreicht.

Anmeldung

 

Ich bin kein Roboter

Kontoverbindung: HBG Ev. Kreditgenossenschaft Kassel (EKK) | IBAN-Nr. DE61 5206 0410 0000 600210 | Bic-Nr.: GENoDEF1EK1

Share Button

Details

Datum:
2. Juli
Zeit:
09:30 - 16:00
Eintritt:
30€ (einschl. Mittagsimbiss) Ermäßigung auf Anfrage
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , , , , ,

Veranstalter

Netzwerk Bibel Niedersachsen

Veranstaltungsort

Tagungshaus St. Clemens